Bewertungen

Im Mentoringprozess erhält die Mitarbeiterin und der Mitarbeiter vom Mentor oder der Mentorin fortlaufend Feedback über seine Tätigkeit. Gebündelt wird das Feedback in einem Zwischenbericht (im 6. Monat) und einem Abschlussbericht (im 11. Monat). 
Dazu stehen wahlweise drei Instrumente zur Verfügung, die sowohl vom Mentor als auch vom Mentee getrennt ausgefüllt werden. Darüber hinaus kann ein (360° ) Feedback aus dem Leitungskreis der Ortsgemeinde eingebunden werden. Es findet ein Auswertungsgespräch zwischen Mentor und Mentee statt. Die endgültige Bewertung wird gemeinsam mit Mentor, Mentee und Vereinigungsvorsther ausgwertet. 
Diese Bewertung ist mit dem Ergebnis des Assessment Grundlage für die Entscheidung einer weiteren Anstellung.

Bewertungen

Form I
Form II

Weitere Informationen